• Home
  • _Pharma Verpackungsforum 2024

_Pharma Verpackungsforum 2024

APV/SVI Pharma Verpackungsforum 2024
"Der Branchentreff für Pharma-Verpackung"

19. & 20. November 2024

Freiburg i. Breisgau, Deutschland

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Schwerpunktthemen:

  • EU-Verpackungsverordnung PPWR
    (Packaging and Packaging Waste Regulation)
  • Digitale Technologien

Zielsetzung

Wir freuen uns, Sie zu unserer jährlichen Konferenz zu den
aktuellen Entwicklungen und Trends in der pharmazeutischen Verpackungsindustrie begrüssen zu dürfen. In diesem Jahr stehen zwei Schwerpunktthemen im Mittelpunkt unserer Diskussionen:
PPWR (Packaging and Packaging Waste Regulation) und Digitale Technologien.

Die EU Verpackungsverordnung (PPWR) steht kurz vor der
Umsetzung und gewinnt zunehmend an Bedeutung, da die Abbaubarkeit, die Wiederverwertbarkeit und Menge von Verpackungsmaterialien eine zentrale Rolle für die Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit unserer Produkte spielt. Wir werden die Anforderungen der Packaging and Packaging Waste Regulation beleuchten und darüber diskutieren, wie Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen direkt oder indirekt betroffen sein können und welche Massnahmen oder Vorbereitungen getroffen werden müssen.

Darüber hinaus werden wir uns intensiv mit den digitalen Technologien in der Verpackungsbranche beschäftigen. Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet vielfältige Möglichkeiten, Prozesse effizienter zu gestalten, die Produktivität zu steigern und gleichzeitig die Transparenz entlang der gesamten Lieferkette zu verbessern. Wir werden uns mit aktuellen Trends wie Digitale Prozesse rund um bedruckte Packmittel und Künstliche Intelligenz in der Pharmaverpackung auseinandersetzen.
Das "Verpackungsforum 2024" bietet eine exzellente Plattform für den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Fachwissen zwischen Experten, Unternehmen und Entscheidungsträgern der Verpackungsindustrie. Wir sind überzeugt, dass diese Veranstaltung dazu beitragen wird, die Zukunft der Verpackungsbranche nachhaltig zu gestalten sowie Umsetzungsmöglichkeiten und innovative Wege für eine verantwortungsvolle Verpackungsentwicklung aufzuzeigen.

Wir wünschen Ihnen inspirierende und erkenntnisreiche Diskussionen während der Konferenz und freuen uns auf einen produktiven Austausch mit Ihnen!

Zielgruppe

Mitarbeiter und Entscheidungsträger der Pharma- und Verpackungswirtschaft aus den Bereichen Verpackungsentwicklung, Verpackungsprozess, Marketing, Distribution und Einkauf sowie Mitarbeiter von Herstellern und Lieferanten aus den Bereichen Anlagenbau und -entwicklung.

Social Event

Am Abend des ersten Veranstaltungstages sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich eingeladen, den Tag beim Get-together ausklingen zu lassen.
Veranstaltungsort
Hotel Stadt Freiburg, Breisacher Str. 84, D-79110 Freiburg im Breisgau
Telefon +49 761 89680 / info@hotel-stadt-freiburg.de
www.hotel-stadt-freiburg.de

Programm
Dienstag, 19.11.2024 10:00-17:00 Uhr

Begrüssung und Einführung Tag 1
Dr. Udo Janske
ehem. Merck Healthcare KGaA, Germany

EU-Verpackungsverordnung PPWR (Packaging
and Packaging Waste Regulation) und nachhaltige
Produktstrategien

  • European Green Deal
  • Sicht der Verpackung in den Medien
  • Was möchte die EU mit dem PPWR ” Packaging & Packaging Waste Regulation” regeln ?
  • Entwurf zur Verordnung über die Abgabesätze und das Punktesystem des Einwegkunststofffonds (EWKFondsV)

    Dr. Udo Janske
    ehem. Merck Healthcare KGaA, German

    PPWR – Wie überlebe ich den regulatorischen Tsunami?

  • Die regulatorische Evolution der Verpackung
  • Neue Anforderungen und Rollen
  • Status Quo vs. Best Practice
    Andre Gierke
    EPR compact GmbH & Co. KG

    Umsetzung der PPWR bei einem Folienhersteller
  • Klimaneutral?
  • Aktueller Stand und geplante Umsetzung der PPWR
  • Auswirkungen auf pharmazeutische Primärverpackungen
    Jörg Adrian
    Constantia Flexibles International GmbH

    Umsetzung der PPWR bei einem Glashersteller
  • Scherbenrückführung
  • Einsatz von Biopolymeren / Recycling
  • Easy fill smart
  • Green vial (Qualität, Stabilität nicht beeinflussen,
    Maschinenverarbeitbarkeit, Produktion, Material, Logistik optimieren)
  • Green product line
  • Einsatz von Wasserstoff
  • Reduktion der Glaswand (Bruchgefahr – nicht effektiv)
  • Nachhaltige Aspekte
    Holger Krenz
    Gerresheimer

    Barriereverpackungen – Fortschritt durch Materialkompetenz
  • Barrieresimulation und Shelf-life Vorhersage in der
    Verpackungsentwicklung
  • Nachhaltigkeit und gute Barriereeigenschaften –
  • Widerspruch oder Chance?
  • Moderne Schadensanalytik bei pharmazeutischen Hochbarrieresystemen
  • Beispiele aus der Praxis
    Matthias Schellenberg
    Suisse Technology Partners AG

    PPWR – Auswirkungen auf den Verpackungsmaschinenbau
  • (title tbc.)
    Anna Hörner

    Uhlmann

     Abschlussdiskussion Tag 1 

Teilnahmegebühr
Frühbucher (bis 15.09.2023)
Industrie 1790 EUR
Behörde/Hochschule 895 EUR
Studierende* 250 EUR
(zuzüglich gesetzl. MwSt.)

Regulär (ab 16.09.2022)
Industrie 1890 EUR
Behörde/Hochschule 945 EUR
Studierende* 300 EUR
(zuzüglich gesetzl. MwSt.)
inkl. digitaler Teilnehmerunterlagen, Kaffeepausen, Tagungsgetränken sowie zwei gemeinsame Mittag- und ein Abendessen.
* Limitierte Plätze für Vollzeitstudierende verfügbar; ein schriftlicher Nachweis ist zu erbringen.

Anmeldung
APV-Geschäftsstelle
Kurfürstenstraße 59
55118 Mainz/Germany
Telefon: 0049 6131 97 69 0
Fax: 0049 6131 97 69 69
E-Mail: apv@apv-mainz.de
Web: www.apv-mainz.de
Eine Rechnung/Anmeldebestätigung geht Ihnen zu.

Hotelreservierung
Hotel Stadt Freiburg
Breisacher Str. 84
D-79110 Freiburg im Breisgau
Telefon +49 761 89680
info@hotel-stadt-freiburg.de
www.hotel-stadt-freiburg.de

Ein Einzelzimmer inkl. Frühstücksbuffet
können Sie bis zum 22. Oktober 2024 zum
Sonderpreis von 130,00 € per E-Mail an
info@hotel-stadt-freiburg.de abgerufen.

Bitte buchen Sie Ihr Zimmer unter Angabe
des Stichworts „APV2024“ selbst.

Fachausstellung/Sponsoring

Die Konferenz bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen Ihrer Zielgruppe nahezu ohne Streuverluste zu präsentieren.

Die Kosten für die Table-Top Ausstellung betragen:

995 EUR
zzgl. MwSt. plus mindestens eine Anmeldung zur Teilnahme am Verpackungsforum

Nutzen Sie außerdem die Sponsoringaktivitäten, um sich den
Teilnehmern optimal in Erinnerung zu bringen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Valentina Marinkova,
Telefon: +49/6131/9769-40, e-mail: mv@apv-mainz.de

Programm
Mittwoch, 20.11.2024 09:00-16:00 Uhr

Begrüssung und Einführung Tag 2
Philippe Dubois
Schweizerisches Verpackungsinstitut SVI, Switzerland

EU-Verpackungsverordnung PPWR (Packaging
and Packaging Waste Regulation) und nachhaltige
Produktstrategien

    Implementation of sustainability guidelines of PPWR in the
   
pharmaceutical industry

  • Holistic view of life cycle assessment of pharmaceutical
    packaging
  • Challenges and opportunities of green primary
    packaging
  • Challenges and opportunities of green secondary
    packaging
    Farid Behboodi
    Gruenenthal

    PPWR Umsetzung bei einem Arzneimittelhersteller –
    Fallbeispiel Merck
  • Was bedeutet die PPWR für Merck?
  • Herausforderungen an Sekundärverpackungen –
  • ist Papier immer die richtige Lösung?
  • Nachhaltige Blister – wo geht die Reise hin?
    Izabel Siedle
    Merck Healthcare

     Was bedeutet und wie überlebt die Kosmetikbranche die
     EU-Verpackungsordnung PPWR? (title tbc.)
     Daniel Teicher, Mibelle Group

Digitale Technologien

      Digitale Prozesse rund um bedruckte Packmittel

  • Digitale Farbkarten
  • Digitale Veredelung
  • Umsetzung der Falsified Medicines Directive (FMD) –
    Serialisierung im Digitaldruck
  • Smart Packaging – Kommunikation mit dem
    Endverbraucher über die Verpackung
  • Herstellung von Packungsbeilagen im Digitaldruck
    Klaus Heinisch
    Edelmann GmbH

    Safty First! Künstliche Intelligenz in der Pharmaverpackung
  • Praxisbeispiel einer KI-Anwendung für Assisted Line Clearance
  • Validierung von KI-Anwendungen – Herausforderungen und Optionen
  • Anforderungen an die Qualität der Daten
  • Sicherstellen der Funktionsweise des KI-Modells im Betrieb

    Christopher Dedow
    Körber Pharma Packaging AG
    Stefan Münch
    Körber Pharma Consulting GmbH

    Abschlussdiskussion

    Änderungen vorbehalten

X